Entstehungsgeschichte

Begegnungscafe 'friends'
Seit dem 05.07.2013 sind nach langer Zeit der Renovierungs- und Einrichtungsphase die Türen in unserem neuen Begegnungs-Café ‘friends’ für jedermann geöffnet.

Du findest uns donnerstags von 9:00 bis 13:00 Uhr und freitags von 12:30 bis 22:00 Uhr in der Hofstraße 3, in der Nähe des Marktplatzes, in Altenkirchen. Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Cappuccino & CookiesSchon immer ist es uns ein Herzensanliegen gewesen, ein Treffpunkt und eine Anlaufstelle zu sein, für die Kids der Stadt, für Gäste und Neugierige, aber besonders für die vielen hoffnungslosen und verlorenen Menschen, die auf unseren Straßen unterwegs sind. Die Erlebnisse, die wir beim Weitergeben des Evangeliums in unserem alten Friends of Jesus-Haus erleben durften, sollen und werden auch in unserem neuen Haus weitergehen! Jetzt werden hier zweimal in der Woche kleine Snacks und verschiedene Kaffeevarianten angeboten – alles zu erschwinglichen Preisen, so dass auch diejenigen, die vielleicht sonst nicht in einem Café sitzen würden, sich dort wohlfühlen können. Einmal im Monat gibt es Freitagabends Live-Musik vom Feinsten mit den Friends.

Wir sind Gott dankbar, dass er uns so viele neue Möglichkeiten geschenkt hat!

 

Rückblick

Im Mai 2012 sind wir von der Kirchstraße 3 in die Hofstraße 3 in Altenkirchen umgezogen. Die Stadt Altenkirchen hatte schon lange geplant, das Haus zwecks neuer Bauarbeiten abzureißen und obwohl es, Gott sei Dank, länger gedauert hatte als erwartet, war es dann Juli 2013 soweit. Doch Gott hatte schon ein neues Heim für uns vorbereitet. Noch zentraler und größer!

Innerhalb der letzten 15 Monate haben wir, dank der vielen handwerklich begabten, kreativen und fleißigen Helfer, Stück für Stück sowohl das Begegnungs-Café ‘friends’, als auch die gesamte obere Etage unseres neuen Friends of Jesus-Hauses mit Wohn-, Büro- und Besprechungsräumen, Küche und anderen Vereinsräumen ausgebaut, neu renoviert und eingerichtet.

Nun wollen wir euch reinschauen lassen in die einzelnen Bauphasen:
Angefangen hat alles mit einer großen Entrümpelungsaktion. Danach hieß es Wände abreißen, alte Deckenverkleidung, Tapeten und Fliesen runter holen, neue Rohre und Kabel verlegen, streichen… Der Container hinter dem Haus füllte sich im Nu.

Nebenbei entwickelte ein kleines Team von jungen Leuten mit ihren Ideen und Visionen einen Umbauplan für den unteren Bereich – das jetzige ‘friends’. Eine kleine Bühne, eine raffiniert ausgedachte Lichttechnik und viele kreative Elemente sollten hier ihren Platz finden. Eine Theke für die Mitte des Raumes wurde geplant und von einigen unserer Männer direkt vor Ort gebaut.

Zwischenzeitlich ist Gunnar Ahrend nach Hamburg gefahren, um dort gebrauchte Tische, Sitzbänke und Stühle abzuholen – aus einem der besten Cafés in den Alsterarkarden. Jetzt haben sie einen neuen Platz bei uns in Altenkirchen! Auch ein paar alte Stühle vom Sperrmüll wurden gefunden und neu „aufgemöbelt“.

Unsere Frauen haben sich dann den letzten Details gewidmet und das ‘friends’ liebevoll fertig eingerichtet und dekoriert. Hier konnten die unterschiedlichsten Ideen und Geschmäcker zusammen fließen und modern und alt kombiniert werden. Aber schaut am besten selbst, was dabei raus gekommen ist!